SCHRITT 1: AM ANFANG STEHT DIE DIAGNOSTIK

Der Weg zum neuen Lächeln beginnt mit der Diagnostik und dem eingehenden Patientengespräch. Der Zahnarzt begutachtet die medizinischen Gegebenheiten sowie die allgemeine Mund- und Zahnsituation. Zusammen mit dem Zahntechniker prüft er anhand von Modellen die funktionelle Situation. Wo beißen die Zähne aufeinander (statische Okklusion) und welche Flächen berühren sich z.B. beim Kauen (dynamische Okklusion)?

 

Wissen, was geht

„Was wünschen Sie von ihren neuen Zähnen?“ „Was erwarten Sie von einem Zahnersatz?“ Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt des Patienten-Vorgeprächs. 

Ist der Zahntechniker bei diesem Gespräch anwesend, kann er sich persönlich ein Bild von den Patientenerwartungen machen. Gemeinsam enstehen die besten Ideen!  Wir möchten das Ziel – ein schönes Lächeln – ohne Umwege erreichen. Für fast jeden Menschen findet sich ein individueller Weg zu schönen Zähnen. Die moderne ästhetische Zahnmedizin bietet faszinierende Möglichkeiten. Im schonenden Vorgehen können beispielsweise Zahnfehlstellungen, Abplatzungen an der Schneidekante oder unschöne Verfärbungen kaschiert werden. Hierfür werden hauchdünne Verblendschalen (Veneers) aus Keramik dauerhaft mit den Zähnen verklebt. Die eigenen müssen kaum oder gar nicht beschliffen werden. Doch bevor es so weit ist, wird geplant, vermessen, fotografiert und visualisiert.

SCHRITT 2: ENTWURF EINES NEUEN LÄCHENS

 

„Nur wer dasselbe Ziel hat, kann den Weg gemeinsam gehen!“

Zahnarzt und Zahntechniker planen gewissenhaft die neuen Zähne. Anhand von Modellen, Fotografien und anatomischen Richtlinien erarbeiten wir einen Vorschlag auf einem Gipsmodell. Mit handwerklicher Fingerfertigkeit und einem hohen Gespür für Ästhetik entstehen Zähne, die sich natürlich und schön ins Gesicht einfügen. Aber: Patienten können sich mit der Wachs-Modellation auf dem Gipsmodell kaum vorstellen wie die Zähne im Mund aussehen werden.

Daher fertigen wir von UniQDental ein Mock-Up (Kunststoff-Zähne), eine Art Vorschau. Das Mock-Up wird in der Zahnarztpraxis provisorisch in den Mund eingesetzt. Der Patient bekommt eine konkrete Vorstellung von seinem neuen Lächeln. Das ist ähnlich wie eine Probefahrt beim Autokauf und hat sich sehr gut bewährt. Ist der Patient vom anzustrebenden Ziel überzeugt, willigt er die Behandlung ein. Ist dem nicht so, wird eine Alternative gesucht.

SCHRITT 3: DIE PLANUNG DES ZAHNERSATZES

Für fast jeden Patienten gibt es eine Möglichkeit zu attraktiv wirkenden neuen Zähnen. Dieser Weg folgt bei uns immer einem roten Faden: Diagnostizieren, kommunizieren, planen, visualisieren, entscheiden, umsetzten. Wie beim Hausbau definieren zunächst das Ziel und überlegen uns dann den perfekten Weg dahin. Zusammen mit dem Zahnarzt werden Materialien besprochen, Konzepte überlegt und die statische Gestaltung geplant. Mimik und Phonetik werden beurteilt, Gesichter vermessen. Ästhetische Parameter analysiert. Als Ergebnis ergibt sich der Behandlungsplan, an dem sich das weitere Vorgehen orientiert.

Kettenreaktion: Schöne Zähne und gesunder Biss

Veneers, Kronen, Implantate oder Prothesen – ein schönes Lächeln benötigt den Rundumblick. Eine ganzheitliche Betrachtung. Körper- und Kopfhaltung sowie Mimik und Phonetik stehen in Verbindung zu den Zähnen. Kiefergelenksprobleme müssen ausgeschlossen bzw. vor der Herstellung von Zahnersatz behoben werden. Dies bedarf funktionsdiagnostischer und/oder auch therapeutischer Maßnahmen. UniQDental ist gern unterstützend tätig. Sensibel und gezielt werden gemeinsam im Behandlungsteam Fehlfunktionen behoben.

SCHRITT 4: HERSTELLUNG DES ZAHNERSATZES

 

„Handwerkskunst, digitale Technologien & Liebe zum Detail“

Ein perfekter Plan führt auf effizientem Weg zum Ziel! In der Kombination aus digitalen Fertigungsverfahren und traditioneller Handarbeit entstehen die neuen Zähne- Wie konstruieren die Zähne in einer Software oder modellieren sie mit Wachs. Wir arbeiten mit feinster Keramik, schichten wunderschön 

gesund wirkende Zähne und setzen je nach Patientenwunsch zarte, dezente Farbakzente. Oft besucht uns der Patient im Labor. Dann können Farbe und Form der neuen Zähne individuell abgestimmt werden. Die Basis sind immer das Wissen um prothetische Grundlagen und der Sinn für Ästhetik!

SCHRITT 5: AM ZIEL; DAS SCHÖNE NEUE LÄCHELN

An diesem Tag dreht sich alles um die neuen Zähne. Der Zahnarzt setzt behutsam und sensibel die neuen Zähne in den Mund ein. Aufgrund der perfekten Planung und der gründlichen Vorarbeit sind keine Korrekturen nötig. Die neuen Zähne fügen sich dauerhaft und schön in das Gesicht des Patienten ein und harmonieren mit dem Körper. Dieser Zeitpunkt offenbart das schönste Lächeln!

 

Erleben Sie unser Arbeitskonzept: Einfach. Unverwechselbar.

Die Kunst, schöne Zähne zu machen, beruht auf Individulität und Persönlichkeit. Mit einem feinfühligen Gespräch für Menschen und dem Wissen um ästhetische sowie funktionelle Details kann Gesichtern eine wunderbare Ausdruckskraft verliehen werden. Schön, funktional und einzigartig.

Es sind Erfahrung, Leidenschaft und Konsequenz, mit denen wir unseren Beruf leben. Spüren Sie, was Teamwork heißt. Genießen Sie die Vorteile einer reibungslosen Zusammenarbeit.

  1. Beraten
  2. Ziel definieren
  3. Planen
  4. Umsetzen
Kontaktieren Sie uns!